Dokumentarfilme produzieren

Hinterher ist man immer klüger!

-

Ort: Hamburg

Gebühr: 2 Tage 280,- €

Zeiten: Samstag 12 - 19 Uhr / Sonntag 10 - 17 Uhr

Der Workshop richtet sich an AutorInnen und ProduzentInnen von Dokumentarfilmen mit kleinen bis mittleren Budgets.

In jedem Anfang liegt ein Zauber, heißt es, und das gilt besonders für das Produzieren eines Dokumentarfilms: anders als bei fiktionalen Produktionen lassen sich Dokumentarfilme nie genau planen, man muss sich voll und ganz einlassen.

Das Exposé ist ein Versprechen, die Dreharbeiten sind Begegnungen mit der Wirklichkeit, und im Schneideraum fügen sich die Bilder schließlich zu einer Geschichte. Bis dahin gilt es immer wieder Hürden zu nehmen: die Finanzierung, das richtige Team, technische Anforderungen, rechtliche Hindernisse, die Verleihstrategie bis hin zum passenden Titel – jede Entscheidung bestimmt über den Film – und wenn er fertig ist, will er gesehen werden.

Anhand von eigenen Produktionen beschreibe ich beispielhaft die wesentlichen Herauforderungen auf dem Weg zum fertigen Film. Außerdem wird ausreichend Zeit sein, auf die Projekte der Teilnehmer*innen einzugehen und gemeinsam individuelle Strategien zu entwickeln. Nach zwei gemeinsamen Tagen soll bei jeder/m der Anfangszauber in der Nase kribbeln.

In dem 2-tägigen Workshop soll zudem ausreichend Zeit sein, auf die Projekte der Teilnehmer einzugehen und gemeinsam individuelle Strategien zu entwickeln.

Zurück